Startseite » Allgemein » Die Sache mit dem Texte schreiben
Jun
10

Die Sache mit dem Texte schreiben

Poetry Slam. Als unser Deutschlehrer als erstes mit diesem Vorschlag in unsere Klasse kam war ich erst mehr oder weniger begeistert. Einen Poetry Slam mit unserer Klasse? Aber ich bin ja für alles offen und dachte mir, probieren wir es mal aus. War ja schließlich auch besser als trockener Deutschunterricht, oder? Um diesen „Poetry Slam“ besser kennen zu lernen brachte uns unser Deutschlehrer Material mit, dass wir in Gruppen bearbeiten und der ganzen Klasse vorstellen sollten. Nun war es also klar. Ein Poetry Slam sollte von unserer kleinen Klasse organisiert und ausgetragen werden. Na gut. Die Vorbereitungen begannen und wir suchten einen Poetry Slam in der Umgebung heraus, den wir mit der ganzen Klasse besuchen wollten. Ich freute mich sehr auf dem Abend, doch es kam wie es kommen musste und ich wurde krank. Wie sollte ich denn jetzt bloß wissen wie ein Poetryslam ablaufen sollte? Was für Texte man dort vorstellen konnte und wie man sich auf der Bühne verhalten sollte? Ein bisschen in Panik mischte sich in meine Gedanken. Als ich dann wieder in die Schule konnte hörte ich nur wie alle von dem Poetry Slam schwärmten. Die meisten Texte waren super und der Abend unterhaltsam gewesen.Als mein Deutschlehrer uns dann auch noch als Hausaufgabe aufgab einen Poetry Slam-Text zu schreiben liefen meine Gedanken beinahe Amok. Was sollte ich bloß auf diese lehre Seite in meinem Heft schreiben auf der bereits „Hausaufgabe“ und das Datum stand? Lange, lange Zeit saß ich vor diesem Blatt Papier und versuchte mir vorzustellen was jetzt wohl ein Poetry Slam-Text wahr. Irgendwann wurde es mir zu bunt und schrieb einfach irgendein Gedicht über die Schatten die die Ganze Zeit über meine Wand getanzt waren. Mit etwas schlechtem Gewissen saß ich am nächsten Tag im Deutschunterricht und verfluchte mich dafür mir nicht so viel Mühe gegeben zu haben. Einige Beiträge wurden vorgestellt und bald merkte ich, dass ich garkeinen so schlechten Text hatte. Alle hatten einfach über irgendetwas geschrieben! Als es dann nur positive Rückmeldungen zu den Texten gab wusste ich, dass es überhaupt kein vorgeschriebenes Muster für einen Poetry Slam-Text gab. Und noch etwas stellte ich fest. Jeder konnte auf seine eigene persönlich Art gut schreiben. Jeder Text den ich hörte war ansprechend und ich war überrascht was für Talente sich in meiner Klasse verbargen.  Ab da sah ich der ganzen Sache glücklicher entgegen und ich bin froh, dass unsere Klasse sich für den Poetry Slam entschieden hat und unser Deutschlehrer es uns vorgeschlagen hat.

Also, ihr merkt einen Text zu schreiben ist ganz einfach. Schreibt über irgendetwas was euch interessiert und euch beschäftigt, zum Beispiel die Rechtschreibfehler in meinem Text, und tragt ihn bei unserem Poetry Slam vor. Habt den Mut! Allein der kurze Augenblick des Applauses ist doch die Aufregung der ganzen Sache wert, oder? Und wer weiß? Vielleicht schlummert auch in euch ein riesengroßes Talent und wartet nur darauf freigelassen zu werden. Und vielleicht, vielleicht könntet ihr sogar den Slam gewinnen. Doch dafür müsst ihr es erst einmal versuchen.

Antworten

*
css.php